Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 

 

Benedetta Befana´s

Spinone Italiano

 

AKTUELLES

Die Homepage wird derzeit überarbeitet - deswegen können Sie viele Inhalte nicht sehen - bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder vorbei

 

 

 

    

Die Geschichte der Befana

In Italien fand noch vor wenigen Jahrzehnten  die Bescherung in der Nacht vom 05. auf den 06. Januar statt. Das Jesuskind wurde von den Heiligen Drei Königen ja auch erst am 06. Januar beschenkt. Die Geschenke brachte eine mythische vorchristliche Figur des italienischen Volksglaubens, die Befana. Der Name Befana stammt vom Fest Epiphanias (italienisch: Epifania), dem Fest der Erscheinung des Herren ( Heilige Drei Könige Balthasar, Melchior und Kaspar ) statt.

Der Sage nach wird erzählt, dass die Hexe Befana die Botschaft von der Geburt des Christkindes von den Hirten hörte. Der Stern von Bethlehem sollte  sie zur Krippe führen.  " Beeile Dich" mahnten die Hirten. Befana aber musste sich erst zurecht machen und ihre grosse Schürze mit den grossen Taschen, Schal, Tuch und Hut anziehen. Als sie fertig war, war der Stern erloschen. So war es ihr nicht möglich, das Christkind zu finden. So fliegt sie nun jedes Jahr auf ihrem Besen von Haus zu Haus und wirft den Kindern Geschenke  in den Kamin in der Hoffnung, eines davon sei das Christkind. Am Vorabend des Dreikönigstages hängen die Kinder Strümpfe an den Kamin oder stellen Schuhe hin, damit die Hexe sie mit Gaben füllen kann. Gute Kinder bekommen Süssigkeiten und Geschenke, böse Kinder bekommen statt Geschenken Kohlestückchen. Heutzutage ist dies nicht mehr echte Kohle, sondern sogenannte "Carbo dolce", schwarzgefärbte Zuckermasse, die wie Kohle aussieht.

Im Laufe der Zeit gewannen die positiven Aspekte der Gestalt die Oberhand, so gilt Befana heutzutage in erster Linie als gute Fee, obwohl sie äusserlich häufig als alte, hässliche Hexe dargestellt wird. Ihre Kleidung ist mit bunten Flicken versehen und ihre Schuhe haben Löcher. Dies liegt an den weiten Reisen, die sie jedes Jahr unternimmt. Sie sieht so lustig und freundlich aus, dass die Menschen, die sie sehen, singen:

La Befana vien di Notte                          Die Befana kommt bei Nacht

con le scarpe tutte notte                        mit ihr`n ganz kaputten Schuhen

il capello alla romana                              mit dem Hut auf römisch Art

 

Diese Zeichnung wurde von Britta Ratzmann erstellt und zur Verfügung gestellt - vielen lieben Dank - Britta!Diese Zeichnung wurde von Britta Ratzmann erstellt und zur Verfügung gestellt - vielen lieben Dank - Britta!